Universitätsmedizin Halle an der Saale

Ein besonderer Fokus der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Halle liegt im Gebiet der neuromuskulären Erkrankungen, wobei neben der klinischen Diagnostik und der Elektrophysiologie auch die Entnahme von Muskel- und Nervenproben durchgeführt wird. Die Beurteilung der Muskelpathologie, Biochemie und Molekulargenetik erfolgt im eigenen Muskellabor, dadurch können wir ein hohes Maß an Qualität gewährleisten.

Auch die Therapie dieser Erkrankungen einschließlich neuer Therapiestudien erfolgt im Muskelzentrum Halle. Für ambulante Patienten besteht die Möglichkeit der  Weiterbetreuung in einer Ambulanz für neuromuskuläre Erkrankungen. Das Muskelzentrum Halle ist von der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM) zertifiziert. Hier werden Myositis-Patienten in enger Zusammenarbeit mit den Kliniken der Dermatologie als auch der Rheumatologie des Hauses interdisziplinär betreut. Für die elektronenmikroskopische Analyse von Muskelbiopsien besteht eine Kooperation mit der Pathologie des Universitätsklinikums. Zudem arbeiten wir eng mit anderen Muskelzentren in Deutschland als auch international zusammen.

Forschungsschwerpunkte Myositis

Schwerpunkt der Myositis-Forschung sind insbesondere die mitochondrialen Veränderungen im Rahmen von Myositiden mit den zugrundeliegenden biochemischen und molekulargenetischen Mechanismen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Analyse von Muskel-MRT Daten bei  Patienten mit Myopathien/Myositiden, welche in Zusammenarbeit mit der radiologischen Abteilung des Universitätsklinikums Halle/Saale stattfindet. Das Muskelzentrum ist weiterhin Studienzentrum für Therapiestudien bei Myositiden.

Schwerpunkt der Klinik für Dermatologie: Vaskulopathie und Vaskulitis bei Dermatomyositis u.a. Kollagenosen; kutane Symptome und Verlaufsparameter bei Dermatomyositis

Mitarbeiter des Muskelzentrums

Neurologie

  • Prof. Dr. Stephan Zierz, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie mit Muskelzentrum der Universitätsklinik Halle/Saale
  • Dr. med. Ilka Schneider, Oberärztin der Klinik für Neurologie, Sprecherin der Muskelzentrum Leiterin des Muskelambulanz und des Elektrophysiologischen Labors
  • PD Dr. med. Anne-Dorte Sperfeld, Oberärztin der Klinik für Neurologie, Station und Ambulanz Muskelsprechstunde
  • Dr. med. Torsten Kraya, Lt. Oberarzt der Klinik für Neurologie, Station und Ambulanz Muskelsprechstunde
  • Dr. med. Tobias Müller, Lt. Oberarzt der Klinik für Neurologie, Intensivmedizin und Ultraschallabor
  • Dr. med. Alexander Emmer, Oberarzt der Klinik für Neurologie, Ambulanz Immunsprechstunde
  • Alexander Mensch, Assistenzarzt der Klinik für Neurologie, Muskelsprechstunde
  • Annemarie Thäle, Assistentin der Klinik für Neurologie, Muskelsprechstunde
  • Thomas Kendzierski, Assistenzarzt der Klinik für Neurologie, Histolabor
  • Josephin Henkner, Assistenzärztin der Klinik für Neurologie, Elektrophysiologie
  • Theresa Mehl, Neuropsychologin der Klinik für Neurologie

Wissenschaftliche Mitarbeiter

  • Dr. Leila Scholle: Leiterin Muskellabor
  • Dr. Puspha Rai Joshi; Beate Meinhardt

Dermatologie

  • Prof. Dr. med. Cord Sunderkötter, Leiter der Klinik für Dermatologie

Rheumatologie

  • Dr. med. Jochen Schäfer, Oberarzt der Klinik für Rheumatologie

Radiologie

  • Dr. med. Dietrich Stoevesandt, Oberarzt der Klinik für Radiologie

Neuropathologie/Pathologie

  • Prof. Gisela Stoltenburg-Didinger, Neuropathologin, Charité Berlin
  • Prof. Dr. med. Claudia Wickenhauser, Leiterin des Instituts für Pathologie

Ambulanzen, klinische Ausstattung und Kooperationen

Ambulanzen

  • Neuromuskuläre Sprechstunden: wöchentlich montags, dienstags und freitags
  • Spezialsprechstunde Entzündliche Muskelerkrankungen 1 x Monat (letzter Mittwoch d. Monats)

Klinische Ausstattung

  • Muskellabor der Klinik für Neurologie mit histologischer und immunhistologischer Analyse von Muskel- und Nervenbiopsien, molekulargenetische Untersuchungen, biochemische Untersuchungen
  • Elektrophysiologische Diagnostik: Neurographien, EMG, MUNIX etc.
  • Sonographie-Labor: Durchführung von Muskel- und Nervensonographie
  • Schluckuntersuchung (FEES) in Kooperation mit der Klinik für Phoniatrie

Innerklinische Kooperationen

  • Muskelbiopsie-Konferenz 1 x Monat (erster Mittwoch d. Monats), Supervision Prof. G. Stoltenburg-Didinger, Prof. für Neuropathologie
  • Elektronenmikroskopie in Kooperation mit dem Institut für Pathologie, Prof. Wickenhauser
  • Institut für Humangenetik: Fallbesprechung zusammen mit dem Institut für Humangenetik, Prof. Hoffmann, monatliche Konferenz
  • Interdisziplinäre Fallkonferenz zu immunologischen Erkrankungen zusammen mit der Klinik für Rheumatologie und der Klinik für Dermatologie, monatliche Konferenz
  • Herzuntersuchungen (LZ EKG, Echo, Kardio-MRT) in Kooperation mit der Klinik für Kardiologie
  • Augenuntersuchungen in Kooperation mit der Klinik für Ophthalmologischen
  • Muskel-MRT in Kooperation mit Klinik für Radiologie

Weitere Kooperationspartner

  • Klinik für Pulmologie: Lungenfunktionsanalyse
  • Klinik für Orthopädie: Skoliosetherapie
  • Experimentelle Orthopädie/Sportmedizin: Biomechanische Bewegungsanalyse (Ganganalyse & Posturographie), Laborleiter : apl. Prof. Dr. phil. René Schwesig

Externe Kooperationspartner

  • Mitteldeutsches Zentrum für Seltene Erkrankungen
  • Referenzzentrum für Neuropathologie Uniklinik Aachen

Laufende Studien zur Myositis

  • Therapiestudie therapiefraktäre Polymyositis: Ab 2018: Studie: A Phase 3 Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Study to Evaluate the Efficacy and Safety of Subcutaneous Abatacept
  • Klinische, histologische und genetische Charakterisierung der Polymyositis mit COX-negativen Fasern (PM-Mito)

Lehrangebot und Fortbildungsveranstaltungen
Jährlich stattfindender Hallenser Muskelkurs Fortbildung für Studenten und ärztliche Kollegen

Kontakt: Ilka.schneider@uk-halle.de

Wichtige Publikationen der vergangenen Jahre

Klinik für Neurologie

Klinik für Dermatologie

  • Nomenclature of Cutaneous Vasculitis: Dermatologic Addendum to the 2012 Revised International Chapel Hill Consensus , Conference Nomenclature of Vasculitides. Sunderkötter CH, Zelger B, Chen KR, Requena L, Piette W, Carlson JA, Dutz J, Lamprecht P, Mahr A, Aberer E, Werth VP, Wetter DA, Kawana S, Luqmani R, Frances, C, Jorizzo J, Watts JR, Metze D, Caproni M, Alpsoy E, Callen JP, Fiorentino D, Merkel PA, Falk RJ, Jennette JC. Arthritis Rheumatol. 2018; Feb;70(2):171-184. doi: 10.1002/art.40375. PubMed PMID: 29136340.
  • European dermatology forum S1-guideline on the diagnosis and treatment of sclerosing diseases of the skin, Part 2: Scleromyxedema, scleredema and nephrogenic systemic fibrosis. Knobler R, Moinzadeh P, Hunzelmann N, Kreuter A, Cozzio A, Mouthon L, Cutolo M, Rongioletti F, Denton CP, Rudnicka L, Frasin LA, Smith V, Gabrielli A, Aberer E, Bagot M, Bali G, Bouaziz J, Braae Olesen A, Foeldvari I, Frances C, Jalili A, Just U, Kähäri V, Kárpáti S, Kofoed K, Krasowska D, Olszewska M, Orteu C, Panelius J, Parodi A, Petit A, Quaglino P, Ranki A, Sanchez Schmidt JM, Seneschal J, Skrok A, Sticherling M, Sunderkötter C, Taieb A, Tanew A, Wolf P, Worm M, Wutte NJ, Krieg T. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2017 Oct;31(10):1581-1594. doi: 10.1111/jdv.14466. Epub 2017 Aug 8.
  • Guidelines on dermatomyositis–excerpt from the interdisciplinary S2k guidelines on myositis syndromes by the German Society of Neurology. Sunderkötter C, Nast A, Worm M, Dengler R, Dörner T, Ganter H, Hohlfeld R, Melms A, Melzer N, Rösler K, Schmidt J, Sinnreich M, Walter MC, Wanschitz J, Wiendl H. J Dtsch Dermatol Ges. 2016 Mar;14(3):321-38. doi: 10.1111/ddg.12909.
  • The Predict Study: low risk for digital ulcer development in patients with systemic sclerosis with increasing disease duration and lack of topoisomerase-1 antibodies. Hunzelmann N, Riemekasten G, … Sunderkötter C. Br J Dermatol. 2016 174(6):1384
  • Nailfold capillaroscopy microscopy – an interdisciplinary appraisal. Klein-Weigel PF, Sunderkötter C, Sander O.  Vasa. 2016 Sep;45(5):353-64. doi: 10.1024/0301-1526/a000553. Review. PubMed PMID: 27594391.
  • Immune suppression via glucocorticoid-stimulated monocytes: a novel mechanism to cope with Inflammation.Varga G, Ehrchen J, … Sunderkötter C.  J Immunol. 2014 1;193(3):1090-9
  • Epidermal expression of I-TAC (Cxcl11) instructs adaptive Th2-type immunity.Roebrock K*, Sunderkötter C*, Münck NA, Wolf M, Nippe N, et al.,  FASEB J. 2014 28(4):1724-34. *gleichberechtigter Ko-Erstautor
  • Metabolic disturbances during short exercises in dermatomyositis revealed by real-time functional 31P magnetic resonance spectroscopy. Pfleiderer B, Lange J, Loske KD, Sunderkötter C. Rheumatology (Oxford). 2004 Jun;43(6):696-703. Epub 2004; Mar 30. PubMed PMID: 15054156.
  • Expression of calcium-binding proteins MRP8 and MRP14 in inflammatory muscle
    diseases. Seeliger S, Vogl T, Engels IH, Schröder JM, Sorg C, Sunderkötter C, Roth J.
    Am J Pathol. 2003 Sep;163(3):947-56. Erratum in: Am J Pathol. 2003
    Dec;163(6):2645. PubMed PMID: 12937135; PubMed Central PMCID: PMC1868263.