Universitätsklinikum Düsseldorf

Das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) bietet Myositis-Patienten/-innen mithilfe einer spezialisierten Muskelsprechstunde sowie stationärer Diagnostik und Therapie eine umfassende Behandlung an. Enge Kooperationen der Kliniken für Neurologie, Rheumatologie, Kardiologie, Radiologie, Nuklearmedizin, Labormedizin, Pädiatrie und (Neuro)pathologie sowie mit der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie ermöglichen eine auf die Bedürfnisse der Patienten/-innen abgestimmte Betreuung. Neben den klinischen Aspekten, liegt ein besonderer Fokus auch im Bereich von Wissenschaft und Forschung, so dass Myositis-Patienten am UKD Zugang zu neuesten Studien und Therapien erhalten. Die Arbeitsgruppe Myositis beschäftigt sich insbesondere mit der Erforschung der Rolle von Ionenkanälen in der Skelettmuskulatur, mit der Interaktion von Immunzellen und Muskelzellen sowie mit Maus-Modellen der Myositiden, um die Krankheitsentstehung besser zu verstehen und so Erkenntnisse für neue Therapiestrategien zu entwickeln.

Mitarbeiter am Standort
  • PD Dr. med. Tobias Ruck, Stellvertretender Direktor der Klinik für Neurologie
  • PD Dr. med. Michael Gliem, Oberarzt der Klinik für Neurologie
  • Dr. med. John-Ih Lee, Oberarzt der Klinik für Neurologie
  • Dr. med. Marc Pawlitzki, Facharzt der Klinik für Neurologie
  • Dr. med. Christopher Nelke, Assistenzarzt der Klinik für Neurologie
  • Dr. med. Christina Schroeter, Assistenzärztin der Klinik für Neurologie
  • Liesa Regner-Nelke, Assistenzärztin der Klinik für Neurologie
  • PD Dr. Eva Neuen-Jacob, Institut für Neuropathologie
  • PD Dr. med. Oliver Sander, Oberarzt der Klinik für Rheumatologie
  • PD Dr. med. Gamal Chehab, Oberarzt der Klinik für Rheumatologie
  • Thomas Müntefering, M.Sc., naturwissenschaftlicher Doktorand
  • Vera Dobelmann, M. Sc., naturwissenschaftliche Doktorandin
  • Derya Cengiz, M. Sc., naturwissenschaftliche Doktorandin
Klinische Ausstattung, Ambulanzen und innerklinische Kooperationen
  • Spezial-Ambulanz für Muskelerkrankungen
  • Ganzkörper-MRT, FDG/PET-CT und PET-MRT zur Tumorsuche, Kardio-MRT
  • Dysphagiediagnostik, fiberendoskopische Untersuchung des Schluckaktes
  • Immunoblot für myositis-spezifische Antikörper
  • Muskelbiopsien, Feinnadelaspirationsbiopsien
  • Fallkonferenz für Muskelerkrankungen zwischen Neurologie und Neuropathologie
Laufende Studien zur Myositis
  1. Untersuchung der Rolle des TREK1 K2P-Ionenkanals in entzündlichen Prozessen der Skelettmuskulatur (gefördert durch die Else-Kröner-Fresenius Stiftung)
  2. Untersuchung der Rolle des GM-CSF Signalweges in der Pathophysiologie der Myositiden (gefördert durch die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke)
  3. Untersuchung pathogenetischer Mechanismen der Antisynthetasesyndrome (gefördert durch die DFG)
  4. Zelluläre und nicht-zelluläre diagnostische und prognostische Signaturen in Myositiden (gefördert durch das BMBF)
  5. Teilnahme am Patientenregister zur Erfassung von Patienten mit idiopatsch inflammatorischen Myopathien
  6. Untersuchung immunmetabolischer Veränderungen im Rahmen chronischer Muskelerkrankungen mittels Feinnadelaspirationsbiopsie
  7. Untersuchung von molekularen und zellulären Mechanismen innerhalb des Muskelgewebes gesunder Spender
  8. Pathophysiologie und Pathogenese der anti-cN-1A-Antikörper-assoziierten Einschlusskörpermyositis (gefördert durch die DGM)
  9. Untersuchung der Bedeutung von NK Zellen bei idiopathisch inflammatorischen Myopathien
  10. Diverse Therapiestudien:
    • Ravulizumab in Patienten mit Dermatomyositis
    • Efgartigimod in Patienten mit Dermatomyositis, Polymyositis, Anti-Synthetase-Syndrom oder Nekrotisierender Myositis
Wissenschaftliche Schwerpunkte und experimentelle Methoden
  1. Isolation, Expressions- und Funktionsanalysen von primären murinen und humanen Muskelzellen
  2. Expression und Funktion von Ionenkanälen in der Skelettmuskulatur
  3. Interaktion von T-Zellen und Skelettmuskelzellen
  4. Murine Modelle für die Myositis und andere autoimmune Erkrankungen
  5. Verfahren mit hohem Datendurchsatz (-omics) zur Analyse des Proteoms und Lipidoms
Kontaktmöglichkeiten

E-Mail: tobias.ruck@med.uni-duesseldorf.de, Terminvereinbarung für Muskelsprechstunde 0211-81-17887

Publikationen der vergangenen Jahre
  • Sirolimus leads to rapid and sustained clinical improvement of motor deficits in a patient with inclusion body myositis. Pawlitzki M, Nelke C, Korsen M, Meuth SG, Ruck T. Eur J Neurol. 2022
  • NK Cell Patterns in Idiopathic Inflammatory Myopathies with Pulmonary Affection. Pawlitzki M, Nelke C, Rolfes L, Hasseli R, Tomaras S, Feist E, Schänzer A, Räuber S, Regner L, Preuße C, Allenbach Y, Benveniste O, Wiendl H, Stenzel W, Meuth SG, Ruck T. Cells. 2021
  • Clinical Course, Myopathology and Challenge of Therapeutic Intervention in Pediatric Patients with Autoimmune-Mediated Necrotizing Myopathy. Della Marina A, Pawlitzki M, Ruck T, van Baalen A, Vogt N, Schweiger B, Hertel S, Kölbel H, Wiendl H, Preuße C, Roos A, Schara-Schmidt U. Children (Basel). 2021
  • Predictors, outcome and characteristics of oropharyngeal dysphagia in idiopathic inflammatory myopathy. Labeit B, Perlova K, Pawlitzki M, Ruck T, Muhle P, Claus I, Suntrup-Krueger S, Wiendl H, Dziewas R, Warnecke T. Muscle Nerve. 2021
  • Bilateral Vocal Fold Paralysis in Myasthenia Gravis: A Case Report and Literature Review. Nelke C, Labeit B, Meuth SG, Warnecke T, Dziewas R, Ruck T. Front Neurol. 2020
  • The Impact of Dysphagia in Myositis: A Systematic Review and Meta-Analysis. Labeit B, Pawlitzki M, Ruck T, Muhle P, Claus I, Suntrup-Krueger S, Warnecke T, Meuth SG, Wiendl H, Dziewas R. J Clin Med. 2020
  • Sequestosome-1 (p62) expression reveals chaperone-assisted selective autophagy in immune-mediated necrotizing myopathies. Fischer N, Preuße C, Radke J, Pehl D, Allenbach Y, Schneider U, Feist E, von Casteleyn V, Hahn K, Ruck T, Meuth SG, Goebel HH, Graf R, Mammen A, Benveniste O, Stenzel W. Brain Pathol. 2020
  • Skeletal muscle as potential central link between sarcopenia and immune senescence. Nelke C, Dziewas R, Minnerup J, Meuth SG, Ruck T. 2019
  • Isolation of Primary Murine Skeletal Muscle Microvascular Endothelial Cells. Müntefering T, Michels APE, Pfeuffer S, Meuth SG, Ruck T. J Vis Exp. 2019
  • Skeletal muscle cells actively shape (auto)immune responses. Afzali AM, Müntefering T, Wiendl H, Meuth SG, Ruck T. Autoimmun Rev. 2018
  • Animal models in idiopathic inflammatory myopathies: How to overcome a translational roadblock? Afzali AM, Ruck T, Wiendl H, Meuth SG. Autoimmun Rev. 2017
  • The potassium channels TASK2 and TREK1 regulate functional differentiation of murine skeletal muscle cells. Afzali AM*, Ruck T*, Herrmann AM, Iking J, Sommer C, Kleinschnitz C, Preuβe C, Stenzel W, Budde T, Wiendl H, Bittner S, Meuth SG. Am J Physiol Cell Physiol. 2016
  • The NKG2D – IL-15 signaling pathway contributes to T-cell mediated pathology in inflammatory myopathies. Ruck T, Bittner S, Afzali AM, Göbel K, Glumm S, Kraft P, Sommer C, Kleinschnitz C, Preuße C, Stenzel W, Wiendl H, Meuth SG. Oncotarget. 2015 Dec 22, DOI: 10.18632/oncotarget.6462
  • Long-term efficacy of alemtuzumab in polymyositis. Ruck T, Bittner S, Kuhlmann T, Wiendl H, Meuth SG. Rheumatology 2015 Mar, DOI: 10.1093/rheumatology/keu484